Die Wildereikrise erreicht Deutschland

Es war einer der spektakulärsten Aufgriffe des deutschen Zolls in Sachen Artenschutz. Die Beamten beschlagnahmten mehr als 1,2 Tonnen Elfenbein. Ein Teil wurde bereits im Frühjahr 2016 am Berliner Flughafen Schönefeld sichergestellt. Die beschlagnahmten Container waren auf dem Weg nach Vietnam. Die andere Hälfte entdeckten die Einsatzkräfte im Spätsommer bei einer Razzia in einem kleinen Dorf im Hunsrück. Dort erwischten sie die vermeintlichen Schmuggler auf frischer Tat: In einer Werkstatt in einem abgelegenen Industriegebiet nahmen sie zwei Verdächtige fest, die gerade dabei waren, Zähne zu Schnitzereien zu verarbeiten. Ihnen drohen nun jeweils bis zu fünf Jahre Haft. Der Fund war der größte Aufgriff dieser Art in Deutschland. Es ist zu befürchten, dass für die Menge an Elfenbein mindestens 150 Tiere sterben mussten.

Der WWF hat die Arbeit von Zoll und Staatsanwaltschaft gelobt: „Die Behörden haben deutlich gemacht, dass sie Wildtierkriminalität entschieden verfolgen. Das ist ein wichtiges Signal für den Artenschutz“, sagt Arnulf Köhncke vom WWF Deutschland. „In Afrika werden pro Jahr rund 20.000 Elefanten gewildert. Wer sich daran beteiligt oder den illegalen Handel befeuert, soll wissen, dass er früher oder später zur Rechenschaft gezogen wird.“

Der Verkauf von Jagdtrophäen ist illegal und der internationale Handel mit Elfenbein aus Afrika seit 1989 de facto verboten. Deshalb kommt es nun darauf an, Herkunft und Alter der Stoßzähne zu identifizieren. Dabei helfen wird eine vom WWF mitentwickelte Methode, die sogenannte Isotopenanalyse, eingesetzt. Durch den chemischen Nachweis bestimmter Elemente in den Stoßzähnen lassen sich genaue Rückschlüsse auf Sterbejahr und Herkunftsregion ziehen. „Mithilfe dieser Analysen können wir genau sagen, wo und wann der Elefant gelebt hat. Kein Schmuggler oder Wilderer kann sich dann noch herausreden und behaupten, das Elfenbein stamme aus einer legalen Quelle.“, so Arnulf Köhncke.

 

Weiterlesen

Elefanten im Fadenkreuz

Selous ist einer der wichtigsten Elefanten-Lebensräume unserer Erde. Doch wo viele Elefanten sind, sind auch viele Wilderer. Allein in den letzten vier Jahren wurde über die Hälfte der Elefanten gewildert.

Rette die Elefanten

Das sollen auch meine Freunde wissen: